Emil Victor von Sperber

Sperber wurde am 27.04.1848 in Kleszowen geboren und besuchte das Friedrichs-Gymnasium in Gumbinnen und das Kneiphöfische Gymnasium in Königsberg. Danach studierte er an der Universität Jena und am landwirtschaftlichen Seminar Jena. Er nahm als Kriegsfreiwilliger am Deutsch-Französischen Krieg von 1870/71 beim 1. Litauischen Dragoner-Regiment teil. Seit 1872 war er Rittergutsbesitzer auf Broszaitschen und seit dem Ableben des Vaters Emil von Sperber (1880) auf Kleszowen und Broszaitschen. In dieser Eigenschaft war er auch Kirchenpatron, Standesbeamter und Amtsvorsteher. Außerdem war er Ehrenritter des Johanniter-Ordens.

Von 1890 bis zu seinem Tode war er für die Deutschkonservative Partei Mitglied des Deutschen Reichstags für den Wahlkreis Regierungsbezirk Gumbinnen 4 Stallupönen, Goldap, Darkehmen. Er starb am 17.10.1903 in Kleszowen noch vor der Einberufung des neu gewählten Reichstages.

 

Seite erstellt am 10.11.10

zuletzt geändert: ---