Heimatkundliche Blätter
Gesamtinhaltsverzeichnis Inhalt nach Orte Inhalt nach Sachgebieten
Inhalt nach Verfassern

Der im Jahre 1928 gegründete Kreisverein für Heimatforschung Darkehmen gab seit dem 06.09.1931 die "Heimatkundlichen Blätter" heraus. Sie sollten Kenntnisse vermitteln über die Geschichte von Stadt und Kreis Darkehmen und erschienen in zwangloser Folge etwa 4 bis 6mal jährlich als Beilage zur "Darkehmer Zeitung" und zum "Neuen Darkehmer Tageblatt" (hier zuletzt am 14.07.1935, Nr. 25)). Im Bestand der Deutschen Bücherei Leipzig, Deutscher Platz 1, 04103 Leipzig, befinden sich mit Ausnahme des vergriffenen Hefts 9 des 2. Jahrgangs (1932) alle Blätter bis zum Heft 34 des 8. Jahrgangs (1938) (Signatur ZB 33084). Es handelt sich bei der Zeitschrift um drei Bände von insgesamt 262 Seiten. Die einzelnen Hefte waren 2003 in einem so schlechten Zustand, dass eine Fernleihe oder eine Einsichtnahme im dortigen Lesesaal nicht mehr möglich war. Erfreulicher Weise wurden für die GFS Kopien angefertigt.

Die "Heimatkundlichen Blätter" erschienen bis zur Nr. 27 in Krausenecks Verlag G.m.b.H, Gumbinnen, ab Nr. 3 Krausenecks Verlag und Buchdruckerei G.m.b.H., Gumbinnen. Ab Nr. 28 erfolgte der Druck in der Buchdruckerei Ernst Schulz, Darkehmen, ab Nr. 31 ohne den Zusatz „Buchdruckerei“ bei Ernst Schulz, Darkehmen. Mit dem Wechsel der Druckerei entfiel der erstmals mit der Nr. 15 eingeführte Teil „Kinderland“, für den wie für den Teil „Für die Jugend“ Rektor Krause in Darkehmen verantwortlich war. Die Verantwortung für den Hauptteil lag beim Vorsitzenden des Kreisvereins, Diplomlandwirt Dr. Otto Maaß in Kl. Beynuhnen. Bis zur Nr. 25 erschienen die „Heimatkundlichen Blätter“ als Beilage zur Darkehmer Zeitung und zum Neuen Darkehmer Tageblatt, für die Nr. 26 und 27 als Beilage zur Darkehmer Zeitung und in Krausenecks Verlag und Buchdruckerei G.m.b.H., Gumbinnen, ab Nr. 28 als Beilage in der Darkehmer Kreiszeitung. In der Nr. 34 tritt als Herausgeber der Kreisverein für Heimatforschung Angerapp auf. Ein Hinweis auf das Einstellen der „Heimatkundlichen Blätter“ ist nicht vorhanden. Es ist auch unbekannt, ob weitere Ausgaben folgten.

 Hier liegen vor: 

Nr. 

(Jahrgang)

Datum

Seiten

1 (1)

06.09.1931 (So)

1-8

2 (1)

01.11.1931 (So)

9-12

3 (1)

25.12.1931 (Fr)

13- 20

4 (2)

07.02.1932 (So)

1-8

5 (2)

27.03.1932 (So)

1-7

6 (2)

22.05.1932 (So)

17- 24

7 (2)

26.06.1932 (So)

25-32

8 (2)

07.08.1932  (So)

33- 40

9 (2)

 

41-46

10 (2)

20.11.1932 (So)

47-58

11 (3)

01.01.1933 (So)

59-66

12 (3)

12.02.1933 (So)

67-74

13 (3)

26.03.1933 (So)

75-82

14 (3)

21.05.1933 (So)

83-90

15 (3)

16.07.1933 (So)

91-98

16 (3)

18.10.1933 (Mi)

99-106

17 (3)

31.12.1933 (So)

107-114

18 (4)

25.02.1934 (So)

115-122

19 (4)

27.05.1934 (So)

123-130

20 (4)

04.08.1934 (Sa)

131-138

21 (4)

25.10.1934 (Do)

139-146

22 (5)

06.01.1935 (So)

147-154

23 (5)

17.03.1935 (So)

155-162

24 (5)

05.05.1935 (So)

163-170

25 (5)

14.07.1935 (So)

171-178

26 (5)

27.10.1935 (So)

179-186

27 (6)

29.03.1936 (So)

187-198

28 (6)

08.11.1936 (So)

181-188

29 (7)

02.05.1936 (So)

189-196

30 (7)

29.08.1937 (So)

197-204

31 (8)

13.02.1938 (So)

205-211

(212 leer und nicht kopiert?)

32 (8)

15.05.1938 (So)

213-220

33 (8)

16.08.1938 (Di)

221-224

34 (8)

18.12.1938 (So)

225-231

 

Seite erstellt: 21.11.10

zuletzt geändert: ---